Die Digitalisierung schafft neue Möglichkeiten – das gilt gerade auch in der Dermatologie. Mit den Aktivitäten im Digi Derma Mentoring Programm sorgt der BVDD von Anfang an für eine enge Verbindung von neuen Technologien und dermatologischer Praxis. Wir vernetzen Digi Tech Unternehmen sowie Gründer:innen mit Dermatolog:innen, sorgen für fachmedizinische Unterstützung und organisieren den kontinuierlichen Austausch.

Digi Derma Campus

Um die Versorgung aller Patient:innen kontinuierlich weiter zu verbessern, können Hautärzt:innen und Start-ups mit teledermatologischen, digitalen und KI-gestützten Lösungen für Diagnostik, Therapie und Telemonitoring viel erreichen – besonders dann, wenn sie zusammenarbeiten. Denn auf beiden Seiten stehen häufig Wissenslücken, regulatorische Hindernisse und teilweise auch Vorbehalte dem unmittelbaren Markterfolg innovativer Technologien entgegen. Der Digi Derma Campus will das ändern. Als Mentor:innen-Programm bildet der Campus einen kontinuierlichen Ort für Austausch, Annäherung und Wachstum zwischen Dermatologie und interessierter Digi-Tech-Unternehmen. In regelmäßigen Abständen kommen die Mitglieder dazu in unterschiedlichen Formaten zusammen.

Die Mitgliedschaft kann formlos beim BVDD e.V. angefragt werden. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf!

Schon dabei?

Interessierte Unternehmen sind immer willkommen! Wie der Campus arbeitet und welche zentralen Elemente und Spielregeln uns wichtig sind, beschreibt unser gemeinsames Memorandum Digi Derma Campus 2022-2025, das zum Kick-off am 16. März 2022 entwickelt wurde.

Memorandum (Deutsch)

Memorandum (English)

3. Digi Derma Start-up Café

14 Start-up Pitches und eine Podiumsdiskussion: Das Digi Derma Start-up Café war ein voller Erfolg

Am 5. November 2022 fand am EUREF-Campus Berlin das 3. Digi Derma Start-up Café statt. Der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) hat das Event organisiert, um innovative Start-ups mit digital-affinen Dermatologinnen und Dermatologen sowie pharmazeutischen Unternehmen zu vernetzen. Das Teledermatologie Unternehmen OnlineDoctor war als Kooperationspartner des Verbands ebenfalls dabei und durfte sich als Best-Practice Beispiel vorstellen. Aus den weiteren 13 Start-up Pitches - Deep Skin AI, derma2go, Dermtest, Dermagnostix, Formel Skin Derma, imito, Legit.Health, LENICURA, LipoCheck, Nelly Solutions, Nia Health, Skinuvita, smartpatient - wählte die Jury einen Gewinner aus: Das junge Unternehmen LENICURA konnte mit seinem umfassenden Versorgungskonzept für Betroffene mit Akne inversa (Hidradenitis suppurativa) überzeugen.

Nach einer intensiven Network-Phase, die Raum für den offenen Austausch untereinander bot, fand eine Paneldiskussion zur Digitalisierung in Theorie und Praxis statt. Teilnehmende waren Prof. Dr. Sebastian Kuhn, Leiter des Instituts für Digitale Medizin an der Philipps-Universität Marburg, Prof. Dr. Fruzsina Molnár-Gábor, Professorin „Internationales Gesundheits- und Medizinrecht sowie Datenschutzrecht“ an der Universität Heidelberg, Dr. Ralph von Kiedrowski, Präsident des BVDD, Dr. Max Tischler, Medical Director bei OnlineDoctor, Dr. Kai Joachimsen, Hauptgeschäftsführer des BPI, und Dr. Katharina Hennig, Geschäftsführende Gesellschafterin von LENICURA.

Es bestand Einigkeit darüber, dass digitale Anwendungen sowohl den Ärztinnen und Ärzten als auch den Betroffenen gleichermaßen nutzen und intuitiv bedienbar sein müssen. Zudem sei der Schutz der sensiblen Gesundheitsdaten zwar sehr wichtig, doch er dürfe nicht über allem stehen und damit für das Gesundheitswesen und die Versorgung wichtige Innovationen verhindern.

„Wir haben mit der Veranstaltung aufstrebenden Start-ups, der Fachcommunity und Dermatologinnen und Dermatologen aus der Praxis eine Plattform für das persönliche Networking geboten und gezeigt, wie digitale Anwendungen die Patientenversorgung sinnvoll verbessern können. Dass wir die Gesprächsrunden für die anschließende Paneldiskussion kaum unterbrechen konnten, macht deutlich, wie groß der Bedarf nach dem Austausch untereinander ist“, fasst Dr. Ralph von Kiedrowski zusammen. Der BVDD plant, das Event im kommenden Jahr zu wiederholen.

 

Bild- und Videomaterial von der Veranstaltung können Sie gerne hier herunterladen (Copyright: OnlineDoctor): https://we.tl/t-WldRk6OwtA

 

Das Event fand statt mit freundlicher Unterstützung von:


Mission Statement AbbVie Dermatologie

Seit mehr als einem Jahrzehnt engagiert sich AbbVie für neue Lösungen und eine verbesserte Versorgung von Menschen mit schweren Hauterkrankungen wie Psoriasis, Psoriasis-Arthritis, Hidradenitis suppurativa und atopischer Dermatitis. Wir treiben mit einem breit angelegten klinischen Studienprogramm die Forschung in der Immunologie und anderen Indikationen beständig weiter aktiv voran und reagieren auf die sich wandelnden Bedürfnisse von Patient*innen und Expert*innen. Damit unterstützen wir Menschen dabei, ihre Behandlungsziele zu erreichen und ihr Leben ohne die Einschränkungen ihrer Hauterkrankung zu leben.

Derzeit verändert die Digitalisierung die Bedürfnisse in der Dermatologie – sowohl bei Ärzt*innen im Praxismanagement und der Diagnosestellung als auch bei Patient*innen. Wir freuen uns mit Ihnen im Rahmen des Derma-Start-Up-Cafés dazu in den Austausch treten zu können.

Zur Website


Almirall – Ihr Partner in der Dermatologie

Almirall ist ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen mit strategischem Fokus auf die Hautgesundheit. Wir entwickeln und vermarkten hochwertige Arzneimittel und medizinische Lösungen, geleitet von unserem Unternehmensziel: „Transform the patients´ world by helping them realize their hopes & dreams for a healthy life.“ Der Patient steht für uns im Mittelpunkt unseres Handelns. Als Spezialist im Bereich der Hautgesundheit sind wir in Deutschland ein führender Anbieter für verschreibungspflichtige und rezeptfreie Dermatika.

Mit dem Digital Health Accelerator Programm „Digital Garden“ geht Almirall dieses Jahr bereits in die 3. Runde. Ziel ist es, Start-ups, die sich auf die Entwicklung neuartiger Technologien im Bereich der Dermatologie spezialisiert haben, zu unterstützen und gemeinsam an innovativen digitalen Lösungen zu arbeiten. Wir freuen uns auf die Teilnahme und den Austausch beim Derma-Start-Up-Café!

Zur Website


Über Biogen

Als Pionier in den Neurowissenschaften erforscht, entwickelt und vermarktet Biogen weltweit innovative Arzneimittel für Menschen mit schweren neurologischen Erkrankungen und in verwandten Therapiefeldern. Biogen wurde 1978 als eines der ersten globalen Biotechnologieunternehmen von Charles Weissmann, Heinz Schaller, Kenneth Murray und den späteren Nobelpreisträgern Walter Gilbert sowie Phillip Sharp gegründet. Heute verfügt Biogen über das umfangreichste Medikamenten-Portfolio zur Behandlung der Multiplen Sklerose (MS), die erste zugelassene krankheitsmodifizierende Therapie gegen spinale Muskelatrophie (SMA) und vertreibt Biosimilars von hochentwickelten Biologika. Wir fokussieren uns auf die Weiterentwicklung unserer Forschungsprogramme in den Neurowissenschaften, die den Behandlungsstandard in Bereichen mit hohem ungedecktem Bedarf für Patienten verändern könnten. Seit 1997 ist das Unternehmen mit einer Niederlassung in Deutschland vertreten. Die Biogen GmbH in München vertreibt innovative Medikamente zur Behandlung der  S, der SMA, der Psoriasis sowie Biosimilars.

Zur Website


Bristol Myers Squibb macht Immunologie zur Hautsache

Bei Bristol Myers Squibb blicken wir auf eine über 20-jährige Erfahrung in der Immunologie zurück. Wir forschen hier mit dem Ziel weiter, innovative Lösungen zur individuellen Behandlung von immunvermittelten und entzündlichen Erkrankungen zu entwickeln. In der Dermatologie konzentrieren wir uns vor allem auf die Entwicklung von innovativen Therapien für Patient:innen mit immunvermittelten, chronisch-inflammatorischen Hauterkrankungen wie Psoriasis, Atopischer Dermatitis und kutanem/diskoidem Lupus erythematodes.

Die Digitalisierung birgt viele Möglichkeiten, die Zukunft der medizinischen Versorgung neu zu denken. Wir wollen als neuer Partner in der Dermatologie diesen Wandel mitgestalten und freuen uns darauf, Sie beim Digi Derma Start-Up Café kennenzulernen.

Zur Website


Dermtest

Dermtest ist ein Teledermatoskopie-Service, der es Hausärzten ermöglicht, dermatoskopische Fotos und Anamnesedaten zur Fernbeurteilung an Dermatologen zu senden. Somit kann dermatologisches Facharztwissen in Hautkrebs-Screenings auf Primärversorgungsebene eingebracht werden. Der Hausarzt macht Fotos von einer Reihe verdächtiger Läsionen mit einem Dermatoskop, fügt Anamneseinformationen hinzu und sendet sie über die Dermtest-Software an einen Dermatologen seiner Wahl. Der Dermatologe bewertet den Nävus und schlägt eine Diagnose inklusive der nächsten Aktivitäten vor. Ziel ist es, die Früherkennung zu verbessern und die Melanommrtalität zu senken. Gegründet im Jahr 2013 zählt Dermtest mittlerweile zu den größten und erfahrensten Anbietern von Teledermatoskopie in Europa.

Zur Website


INCYTE Bioscience Germany GmbH

Die Incyte Corporation ist ein in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware ansässiges Biopharmazieunternehmen mit dem Schwerpunkt auf der Erforschung, Entwicklung und Vermarktung proprietärer Therapeutika.

Über Incyte Dermatology

Der wissenschaftliche Ansatz und das Know-how von Incyte auf dem Gebiet der Immunologie bilden das Fundament des Unternehmens. Im Geschäftsbereich Dermatology nutzt Incyte seine Expertise beim JAK-STAT-Signalweg und fokussiert seine Anstrengungen auf die Erforschung und Entwicklung topischer und oraler Therapien mit dem Potenzial, jene Immunsignalwege, die unkontrollierte Entzündungen hervorrufen, zu modulieren und die Immunfunktion wiederherzustellen.
Derzeit erforscht Incyte das Potenzial der JAK-Inhibition für eine Reihe von immunvermittelten dermatologischen Erkrankungen mit hohem ungedecktem medizinischem Bedarf, darunter atopische Dermatitis, Vitiligo und Hidradenitis suppurativa. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie den Bereich Dermatology auf unserer Website.

Zur Website


LENICURA – Versorgung der Akne inversa im ambulanten Setting

Wir bei LENICURA haben ein umfassendes digital gestütztes Versorgungskonzept für Patient:innen mit der Hauterkrankung Akne inversa entwickelt. Unsere LAight®-Therapie ist die erste wirkungsvolle, nicht-invasive Methode zur ambulanten Behandlung der chronischen Erkrankung. Bei regelmäßiger Anwendung kann eine dauerhafte Linderung bis hin zur Symptomfreiheit erreicht werden, und das bei marginalem Nebenwirkungsprofil.

LAight® kommt unter anderem in dermatologischen Praxen zum Einsatz. Unsere eigens entwickelte Dokumentations-Software erfasst Behandlungsentwicklungen und bietet den behandelnden Ärzt:innen eine einfache Möglichkeit zur standardisierten Therapiedokumentation. Zusätzlich entwickeln wir derzeit eine Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) für diese Patientengruppe.

Zur Website


Lilly

Lilly verbindet Fürsorge mit Forschergeist, um Therapien zu entwickeln - für ein besseres Leben der Menschen weltweit.

Wir sind die deutsche Tochter von Eli Lilly and Company, einem der führenden pharmazeutischen Unternehmen der Welt. Seit 1960 geben wir an unserem Hauptstandort Bad Homburg unser Bestes für die Gesundheit der Menschen. Wir sind Teil eines innovativen Life-Science-Unternehmens mit langer Tradition. Seit unserer Gründung haben wir mit großem Pioniergeist immer wieder bedeutende Durchbrüche erzielt, wie zum Beispiel beim Insulin, bei Polio-Impfstoffen oder der Behandlung von psychischen Erkrankungen.

Ein Spaziergang durch den Knochen – Psoriasis-Arthritis in 3D

Neue Ansätze für die Versorgungsoptimierung liefert die Anwendung Rheumality©, die von Lilly in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Erlangen entwickelt wurde: Rheumality© ermöglicht die 3D-Darstellung von Gelenkpathologien realer Patient:innen mit rheumatischen Erkrankungen in einer virtuellen Welt. Dadurch wird z.B. die Psoriasis-Arthritis virtuell für Studierende, Ärzt:innen und Patient:innen erlebbar – ganz nach dem Prinzip „Mehr sehen – Mehr verstehen“. Mit dieser innovativen Entwicklung, die 2016 als Idee eines Werkstudenten bei Lilly begann, ergänzt die Virtuelle Realität (VR) nun auch die konventionelle medizinische Lehre.

Zur Website


Nelly Solutions GmbH – Patientenaufnahme und Abrechnung über das Smartphone

Weniger Verwaltungsaufwand und geringere Kosten für Ihre Praxis.

Nelly verringert den Verwaltungsaufwand von Arztpraxen, indem wir Dokumentations- und Zahlungsprozesse vereinfachen.

Dokumente wie z.B. Anamnese, Datenschutzerklärung, Mehrkostenvereinbarungen und viele mehr werden von Patient:innen am eigenen Smartphone ausgefüllt, unterzeichnet und anschließend per Schnittstelle in die Patientenakte übertragen. Mit unserer digitalen Patientenaufnahme, rechtssicheren Unterschrift und einfachen Zahlungslösungen ersetzen wir Ihren Drucker, Scanner, Reißwolf, Tablet und EC-Kartenlesegerät.

Zur Website


Nia Health GmbH

Nia Health bietet Patient:innen und Angehörigen mit chronischen Hauterkrankungen mithilfe innovativer medizinischer Software vollumfängliche digitale Unterstützung. Der Medizinproduktehersteller entstand 2019 aus einer Ausgründung der Charité Berlin. Ihr erstes Produkt, die Neurodermitis App Nia, ist mittlerweile die meistgenutzte medizinische App ihrer Art sowie die erste als Medizinprodukt zugelassene Neurodermitis App überhaupt. Seit 2020 wurde mit der Psoriasis App Sorea das zweite Medizinprodukt auf Basis der innovativen Technologie der Berliner in den Markt eingeführt.

Zur Website


OnlineDoctor

OnlineDoctor ist mit einem Netzwerk von 650 Dermatologinnen und Dermatologen der führende Anbieter für Teledermatologie in Europa. Wer ein Hautleiden feststellt, kann über die Plattform www.onlinedoctor.de innerhalb von maximal 48 Stunden eine schriftliche fachärztliche Diagnose und Therapieempfehlung erhalten. Die Technologie lässt sich sowohl zur Diagnostik, Wund- und Verlaufskontrolle als auch zur Triagierung von akuten Fällen einsetzen.

85 Prozent aller Anfragen können komplett digital bearbeitet und abgeschlossen werden. Nur in 15 Prozent der Fälle ist die persönliche Vorstellung in einer Praxis nach einer Konsultation via OnlineDoctor notwendig.

In Deutschland agiert OnlineDoctor seit 2019 als exklusiver Partner des BVDD und unterhält Kooperationen mit über 50 Krankenkassen.

Zur Website

 


Pfizer Healthcare Hub: Digitale Innovationen für die Gesundheitsindustrie

Der Healthcare Hub Berlin ist Teil des internationalen Pfizer Netzwerks mit 18 Hubs von New York über Sydney bis Tel Aviv. Sie bieten Start-ups und Tech-Companies Zugang zur Expertise eines des wichtigsten Pharmaunternehmens der Welt. Unter dem Motto „Co-Create“ fördert Pfizer mit dem Berliner Hub digitale Innovationen wie Wearables und Gesundheits-Apps durch Kooperationen mit jungen Unternehmen. Mit dem Ziel einer bestmöglichen Versorgung „around the Pill“ unterstützt das interdisziplinäre Team sie u.a. bei der klinischen Forschung, Marketing, Sales-Partnerschaften und dem Marktzugang bis hin zur Zulassung als erstattungsfähige digitale Gesundheitsanwendungen (DiGAs). So entstanden bereits zahlreiche marktfähige Lösungen für die Therapiebegleitung. Der Pfizer Healthcare Hub Berlin will Ärzt:innen und Patient:innen zudem die Potentiale digitaler Gesundheitsanwendungen für alle Indikationsbereiche rund um das Pfizer Produktportfolio zugänglich machen – auch im Bereich Dermatologie.

Mehr über den Pfizer Healthcare Hub: Cocreate | Pfizer Healthcare Hub


Skinuvita

Skinuvita entwickelt die Zukunft der Phototherapie. Der Fokus liegt hierbei auf digital betreuter Heimtherapie, um das Kernproblem des hohen Zeitaufwandes zur Anwendung bei Psoriasis, Atopischer Dermatitis und Mycosis Fungoides zu lösen.

Ein digitales Therapiemanagement vereinfacht eine leitlinien-konforme Dosisplanung und ermöglicht eine ortsunabhängige Überwachung von Therapieverläufen. Eine App für Betroffene unterstützt die Therapietreue und vermittelt Gesundheitskompetenz. Zudem entfällt das Risiko falscher Dosis-Einstellungen dank einer Schnittstelle zu vernetzten Bestrahlungsgeräten. Der Vorteil für Praxen liegt in mehr Flexibilität und einer zusätzlichen Vergütungsmöglichkeit.

Zur Website


Viatris stellt sich vor!

Hulio®, Nepexto®, Elidel® – kommen Ihnen diese Arzneimittel bekannt vor?

Dies ist nur eine kleine Auswahl der über 400 Produkte der Viatris-Gruppe Deutschland.

Viatris ist ein weltweit tätiges Pharmaunternehmen, das sich dem einfacheren Zugang zu Arzneimitteln, der Entwicklung innovativer Lösungen und der Verbesserung der Therapieergebnisse für Patienten verschrieben hat. Unsere qualitativ hochwertigen Medikamente erreichen Patienten in mehr als 165 Ländern und Territorien.

Unser Service-Angebot für Sie umfasst produktspezifische Materialien sowie online und Präsenz zertifizierte Fortbildungen.

Zur Website

Weitere Informationen


Start-up Café und Digi Derma Day

BVDD als Mentor und Matchmaker

Mit dem Digi Derma Start-up Café bietet der BVDD seit September 2020 jungen Erfinder:innen, Gründer:innen und Unternehmen ein Forum, auf dem sie ihre teledermatologischen, digitalen und KI-gestützten Lösungen für Diagnostik, Therapie und Telemonitoring in der Dermatologie live präsentieren und sich vernetzen können.

Das erste Start-up Café fand am 18. September 2020 im Columbia Theater in Berlin statt. Die Ideen reichten von fachärztlicher Erstbefundung via Teledermatologie über IT-gestützte, häusliche Phototherapie für Schuppenflechte-Patient:innen bis zu einer App, mit der Hautpflegeprodukte eingescannt und auf mögliche Unverträglichkeiten untersucht werden können.

Digi Derma Day

Aufgrund des großen Zuspruchs fand fast auf den Tag genau ein Jahr später, am 17. September 2021, das Start-up Café 2.0 statt: Wieder im Columbia Theater, dieses Mal sogar unter der ideellen Schirmherrschaft der gematik und verlängert um eine Diskussionsrunde mit Q & A und Chat-Möglichkeit für BVDD-Mitglieder.

Bilbao - Budapest - Berlin

Erweitert wurde der Digi Derma Day getaufte Event auch um die europäische Perspektive. Und wenn der Blick nach Spanien, Ungarn, in die Niederlande und über den großen Teich eines zeigt, dann das: Die Zukunft ist schon da. Dank künstlicher Intelligenz und machine learning geht der Trend - längst unumkehrbar - hin zu immer potenteren, immer klügeren digitalen Tools: Tools, die bei der individuellen Risikoabschätzung von UV-Strahlung ebenso helfen wie bei der sicheren Diagnose einer immer größeren Zahl von Hautkrankheiten - ein Durchbruch für Dermatolog:innen wie für Hautpatient:innen.

Die Ein- und Ausblicke zeigen auch: Wenn wir diese Trends in Deutschland nicht mitgestalten, werden wir davon überrollt. So lautete auch die Message von Dr. Henrik Matthies, Geschäftsführer und eloquenter Referent des BMG-geförderten health innovation hub: "If you can't beat them, join them".

Per Pitch und Speed-Dating

Insgesamt zwölf Start-ups, Scale-ups und Grown-ups  stellten auf den beiden Events ihre Lösungen den  Sponsoren und Kooperationspartnern vor und unterzogen sich den kritischen Fragen der Jury.

2020 war der Preisträger des einjährigen Incubator-Programms von Vision Health Pioneers das Bremer Start-up SkinUvita mit einem Ansatz zur häuslichen, teledermatologisch überwachten Therapie bei Schuppenflechte.

Preisträger 2021 war UVisio, ein niederländisches Start-up, das sich der Hautkrebsprävention durch individuelle Risikobewertung von UV-Strahlung verschrieben hat.

Die jungen Gründerinnen und Gründer suchen Beratung und Förderung, sie suchen aber auch nach Derma-Praxen, um ihre Produkte zu testen und so praxisrelevant und nutzerfreundlich wie möglich weiter entwickeln zu können.

In "Der Deutsche Dermatologe" stellen wir die Gründer:innen und ihre Vorhaben in loser Folge seit 2021 vor und begleiten und beraten sie bei ihrem Eintritt in den ersten Gesundheitsmarkt. Denn ohne die Dermatolog:innen geht es nicht!

Wettbewerber 2020
Wettbewerber 2021

Per Zoom zugeschaltet und mit Spannung erwartet war außerdem Google Health's DermAssist, vorgestellt von Arzt und Versorgungsforscher Cían Hughes aus London.

Mitmachen

Die Mitgliedschaft im Digi Derma Campus kann jederzeit formlos angefragt werden.