Aktuell | Niederlassungsseminar Profis geben Starthilfe für die eigene Praxis

Hautarztnews

11. und 12. November: BVDD-Niederlassungsseminar  

BERLIN – Der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) bietet am 11. und 12. November 2016 in Berlin ein weiteres Niederlassungsseminar an. Wer an die Versorgungsfront möchte, bekommt hier alles für den Weg in die Selbstständigkeit vermittelt – von Möglichkeiten der Finanzierung über Infos zum System der vertragsärztlichen Tätigkeit bis zu rechtlichen und steuerlichen Aspekten einer Niederlassung.

„Ganz im Zeichen der notwendigen Informationen für den Start in die Selbstständigkeit steht unser erneutes Niederlassungsseminar“, erläutert BVDD-Präsident Dr. Klaus Strömer, der als Referent selbst wertvolle Einblicke in das vertragsärztliche System geben wird. Ziel der Veranstaltung ist es, durch konkrete Informationen Ängste vor dem anspruchsvollen Prozess der Niederlassung, aber auch Vorurteile gegenüber den negativen Aspekten des Praxisdaseins abzubauen. Der Nachwuchs höre viel über Regress-Gefahr, Budgetdeckel und überbordende Bürokratie. Viel zu selten gehe es darum, wie abwechslungsreich und befriedigend die Arbeit in der Praxis ist, so Strömer weiter. Das will das Niederlassungsseminar des BVDD ändern.  

Es bietet Informationen zu zentralen rechtlichen Aspekten, (betriebs)wirtschaftlichen Fragen einer Niederlassung und auch zu möglichen Kooperationsformen. Darüber hinaus vermittelt die Informationsveranstaltung den angehenden Betreibern von Hautarztpraxen die Grundlagen einer renditeorientierten Praxisführung und der Werbung für die Praxis. Aber auch gesundheitspolitische Themen wie Arzneimittelbudget, Regress und Richtgrößen, GOÄ, IGeL und Privatliquidation stehen auf dem Programm.  

Die Referenten dieser Veranstaltung können aus einer reichen beruflichen Erfahrung in ihrem jeweiligen Themenfeld schöpfen. Dazu gehören unter anderem Rechtsanwälte und Steuerberater. Zudem bietet das Niederlassungsseminar auch genügend Raum für intensive Gespräche mit den Assistenzärztinnen und -ärzten.  

Das vollständige Programm mit Anmeldungsmöglichkeit steht hier zum Download bereit.