Aktuell | Unterschriftenaktion Resolution gegen Montgomery

Gesundheitspolitik

Über 2.000 Niedergelassene fordern BÄK-Präsidenten zum Rücktritt auf

BERLIN – Der bayerische Ärztetags-Delegierte Dr. Rüdiger Pötsch fordert in einer Resolution den Rücktritt des Bundesärztekammerpräsidenten Prof. Frank Ulrich Montgomery und bittet Kolleginnen und Kollegen um Mitunterzeichnung. Hintergrund ist die auf Eis gelegte GOÄ-Reform.  

Der Allgemeinmediziner Pötsch, ehemaliges Mitglied des KBV-Vorstandes, hatte bereits im Februar mit einem Offenen Brief an Montgomery für Aufsehen gesorgt, in dem er „manipulatives Vorgehen“ auf dem vergangenen außerordentlichen Ärztetag zur GOÄ anprangerte und neue Abstimmungen forderte.  

Der Ärztliche Nachrichtendienst (änd) hat die Resolution von Pötsch online gestellt. Dort kann das Dokument auch unterschrieben werden. Der Link dorthin ist auch für nicht änd-Mitglieder nutzbar und kann weitergegeben werden. Zum jetzigen Zeitpunkt sind weit über 2.000 Unterschriften zusammengekommen, darunter zahlreiche von Dermatologen.  

Hier geht es zur Resolution: http://www.facharzt.de/arzt/montgomery/