Zum Inhalt springen

Aktiv gegen Rosacea: Aufklärung verweist auf den Hautarzt

BERLIN - Rund vier Millionen Deutsche leiden unter Rosacea. Doch viele wissen nicht, dass sie selbst, Angehörige oder Freunde von der Hauterkrankung betroffen sind. 

Um dies zu ändern, hat die Galderma Laboratorium GmbH zusammen mit dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen e.V. und der Deutschen Rosazea Hilfe e.V. im Jahr 2010 die deutschlandweite Aufklärungskampagne „Anhaltende Gesichtsrötungen – Aktiv gegen Rosacea“ ins Leben gerufen.

 Ziel der Kampagne ist es, ein möglichst großes Verständnis für die Erkrankung zu erzeugen und die Stigmatisierung der Betroffenen abzubauen. Weiterhin möchte die Kampagne die Botschaft vermitteln, dass eine frühzeitige Behandlung der Rosacea sehr wichtig ist. Wenn Betroffene an sich lang anhaltende Gesichtsrötungen bemerken, dann sollten sie einen Hautarzt aufsuchen.

 Die Kampagne ermöglicht Betroffenen und Interessierten, sich auf verschiedenen Online-Kanälen zu informieren und auszutauschen: einer Kampagnen-Website, bei Facebook und bei YouTube. Auch Hautärzte und KosmetikerInnen unterstützen die Aufklärungsarbeit durch z. B. Blog-Beiträge, sodass „Aktiv gegen Rosacea“ in Zusammenarbeit mit den Experten bereits vielen Betroffenen helfen konnte.

 

Experten-Tipps von Hautärzten aus ganz Deutschland

Im Kampagnen-Blog gibt es wöchentlich aktuelle News rund um die Rosacea. Sechs Blog-Kategorien sorgen für eine einfache und schnelle Orientierung: Betroffene können sich gezielt über ihre Krankheit informieren, durch Pflege- und Kosmetiktipps stöbern oder z. B. tolle Rezeptideen speziell für empfindliche Rosacea-Haut entdecken. In der Kategorie „Experten-Tipps“ geben Hautärzte aus ganz Deutschland alle zwei Wochen neue praktische Tipps für Rosacea-Patienten und stellen sich vor. Für Info-Suchende gibt zudem im Servicebereich der Website viele nützliche Downloads wie z. B. das Rosacea-Tagebuch, den Einkaufsführer für die Hautpflege oder den Leitfaden für den Arztbesuch. Mit einem Rosacea-Schnelltest, können mögliche Betroffene herausfinden, ob sie ein Rosacea-Typ sind.

 

Neuer Rosacea Newsletter mit aktuellen Infos und Tipps

Neuigkeiten rund um die Rosacea bietet ab sofort auch der neue „Rosacea Newsletter“. Zuverlässig, kompakt und aktuell erhalten die Abonnenten künftig per E-Mail regelmäßig Nachrichten von „Aktiv gegen Rosacea“ inkl. praktischer Tipps zum Umgang mit der Hautkrankheit. Den „Rosacea Newsletter“ können Interessierte ganz einfach hier abonnieren.

Rosas Radio – der Rosacea-Podcast

Erstmalig startet auf der Kampagnen-Website auch „Rosas Radio – der Rosacea-Audiopodcast“: In Telefoninterviews spricht Rosa Zea – die virtuelle Rosacea-Patientin – ausführlich mit Betroffenen, Hautärzten und Kosmetikerinnen. Im ersten Podcast berichtet die Patientin Kathrin aus Hamburg über ihre persönlichen Erfahrungen mit der Erkrankung und gibt Tipps, wie sie selbst ihre Rosacea meistert. Darüber hinaus hat Rosa ein eigenes Tagebuch, in dem sie wöchentlich ihre Erfahrungen mit der Krankheit teilt und anderen Betroffenen Tipps für den Alltag gibt.

„Aktiv gegen Rosacea“ bei Facebook für persönlichen Austausch

Auf der Facebook-Seite von „Aktiv gegen Rosacea“ trifft sich eine große Patientencommunity. Aktuell tauschen sich über 8.000 Fans regelmäßig aus und geben sich gegenseitig Hilfestellungen zum Thema Rosacea. Für weitergehende Informationen finden sich auf dem YouTube Kanal von „Aktiv gegen Rosacea“ zahlreiche Videos rund um die Erkrankung, wie Experteninterviews, Erfahrungsberichte von Patienten und anschauliche Kochvideos mit Rezeptideen zum Nachkochen.

Weitere Informationen zur Kampagne unter www.rosacea-info.de.

Weitere Information zu Galderma unter www.galderma.de.